Internationale Niedersachsen Rundfahrt

Monat: März 2021

Bitcoin Individual Retirement Accounts (IRAs) wachsen schnell; was sollten Anleger wissen?

Bitcoin und andere Kryptowährungen erreichen weiterhin Allzeithochs; die Integration von Krypto in die Finanzplanung ist ein Thema, das zunehmend zum Mainstream wird.

Da der Kryptoasset-Marktplatz, von nicht-fungiblen Token, digitalen und Krypto-Kunstwerken und (natürlich) Kryptowährungen weiter voranschreitet, sich entwickelt und an breiterer Zugkraft gewinnt, sind die finanziellen Implikationen dieses Wachstums klar. Während es in einigen Aspekten des Krypto-Marktplatzes eine gewisse Überschwänglichkeit geben mag, ist die Realität, dass Krypto ein Teil der Finanzplanung und des Investitionsprozesses für Einzelpersonen und Institutionen gleichermaßen geworden ist. Ein kritischer Teil dieser Konversation, der noch in Arbeit ist, ist jedoch die Möglichkeit für Investoren, Zugang zu Anlageprodukten zu erhalten.

Der individuelle Kauf und Verkauf von Bitcoin

Der individuelle Kauf und Verkauf von Bitcoin oder anderen Kryptowährungen kann sicherlich eine geeignete Strategie sein, aber was ist mit anderen Optionen?

Krypto-Börsengehandelte Fonds (ETFs) sind in den Vereinigten Staaten noch nicht zugelassen, wobei Kanada die Führung auf dem nordamerikanischen Krypto-ETF-Markt übernimmt, aber das bedeutet nicht, dass andere Produkte und Optionen vom Tisch sind. Taktiken und Ideen, die schnell zu einem definitiven Teil des Bitcoin Cycle und Krypto-Investing-Gesprächs geworden sind, ist die Fähigkeit der Investoren, individuelle Ruhestandskonten (IRAs) zu nutzen, um ein gewisses Engagement in Bitcoin zu gewinnen. Mit dem gesamten IRA-Sektor in den Vereinigten Staaten allein in Billionen von Vermögenswerten, ist dies ein potenziell sehr großer Markt und potenzieller Treiber des Wachstums für verschiedene Kryptowährungen.

Zu den spezifischen Dienstleistern auf dem Markt gehören unter anderem die hier genannten. Da es sich um ein so neues Feld handelt, ist es für potenzielle Investoren von entscheidender Bedeutung, eine Due-Diligence-Prüfung durchzuführen, die Plattformen und Management-Teams zu recherchieren und sich bewusst zu machen, dass einige Anbieter in diesem Bereich möglicherweise nicht alle Informationen bereitstellen, die Investoren erwarten. Arbeiten Sie immer mit einem Finanzexperten zusammen, der sowohl mit dem Krypto-Bereich als auch mit den Besonderheiten des jeweiligen Investitionsplans vertraut ist.

Bevor wir weiter gehen, gibt es einen wichtigen Vorbehalt, der erwähnt werden muss; ab sofort ist es nicht möglich, Bitcoin oder andere Kryptowährungen in eine bereits bestehende reguläre IRA zu investieren, die bereits Aktien, Anleihen und andere Vermögenswerte enthält. Um in der Lage zu sein, Krypto in einer IRA zu halten, müssen Investoren eine andere Art von IRA einrichten, bekannt als eine selbstgesteuerte IRA (SDIRA). Das liegt daran, dass Bitcoin und andere Kryptowährungen nach der aktuellen IRS-Verordnung als Eigentum eingestuft werden, was bedeutet, dass diese Finanzinstrumente nicht in reguläre IRAs aufgenommen werden können.

Faktoren, die zu berücksichtigen sind

Lassen Sie uns einen Blick auf ein paar Faktoren werfen, die zu berücksichtigen sind, wenn Investoren erwägen, Bitcoin und andere Kryptowährungen in den Finanzplanungsprozess und speziell in das IRA-Gespräch einzubeziehen.

Roth oder regulär

Auch wenn eine spezielle Art von IRA eingerichtet werden muss, um Krypto erfolgreich als Teil des Vermögens in dieses Instrument aufzunehmen, gibt es die gleichen steuerlichen Optionen. Eine traditionelle Art von IRA, mit steuerlich absetzbaren Beiträgen und Abhebungen besteuert, oder eine Roth IRA mit keinen Steuervergünstigungen auf Beiträge, aber steuerfreie Ausschüttungen, sind beide Optionen auf dem Tisch. Speziell für den Bitcoin-Bereich gilt: Wenn Investoren glauben, dass der Preis pro Coin mit der Zeit weiter steigen wird, sollte dies berücksichtigt werden.

Nischenanbieter

Da die aktuelle Option, Bitcoin in einer IRA zu haben, über eine selbstgesteuerte IRA ist, werden diese Konten aktiver vom Kontoinhaber verwaltet, im Gegensatz zu einer dritten Partei wie einem Geldmanager. Da es sich hierbei um spezialisierte Produkte handelt, müssen Investoren nach Anbietern suchen, die sich auf diesen Bereich spezialisiert haben. Es gibt zahlreiche spezialisierte Depotbanken, die sich auf diesen Bereich konzentrieren, und da jeder Anbieter auf eine etwas andere Art und Weise arbeitet, ist es wichtig, eine Due-Diligence-Prüfung durchzuführen, was für die Einrichtung und Verwaltung dieser Konten zur Verfügung gestellt wird.

Es gibt durchaus Unterschiede

Während IRAs ein Begriff und eine Idee sind, mit denen die überwiegende Mehrheit des Marktes für Investitionen und Finanzplanung vertraut ist, gibt es wichtige Unterschiede, die existieren, wenn es um Bitcoin-IRAs geht. Natürlich ist jedes Produkt anders, aber im Allgemeinen gibt es höhere Gebühren in Bezug auf die Einrichtung und Aufrechterhaltung einer bitcoin IRA im Vergleich zu anderen IRAs. Darüber hinaus können die Investitionsminima, die mit diesen bitcoin IRAs verbunden sind, im Vergleich zu anderen IRAs höher sein. Wenn diese beiden Faktoren berücksichtigt werden, können die Kosten für eine bitcoin IRA deutlich höher sein als zunächst angenommen.

Aufstrebendes Feld

Schließlich, und obwohl diese spezialisierten Anbieter als Depotbank bezeichnet werden können, sind sie nicht gleichwertig mit anderen Beratern, die sich auf traditionellere Produkte konzentrieren. Zum Beispiel werden viele der Bitcoin-IRA-Anbieter nicht unbedingt von Regulierungsbehörden wie FINRA beaufsichtigt, noch sind sie notwendigerweise SIPC-versichert. Dies, wenn kombiniert mit der selbstgesteuerten (Verantwortung) für die Investitionsentscheidungen selbst, kann dazu führen, dass bitcoin IRAs ein höheres Risiko sind, als sonst angenommen werden könnte.

Da der Bitcoin- und Krypto-Sektor weiter reift, zunehmend in den Mainstream-Finanzentscheidungsprozess eintritt und in größerem Umfang von Einzelpersonen und Institutionen gleichermaßen gekauft wird, wäre es sinnvoll, dass verschiedene Anlageprodukte aufholen. Das heißt, dass sogar eine vertraute Idee und ein Konzept wie eine IRA komplizierter sein kann, als man vielleicht denkt. Wie immer sind Investitionsentscheidungen und -entscheidungen mit Risiken verbunden, und wenn innovative Finanzinstrumente wie Bitcoin ins Gespräch gebracht werden, können diese Risiken sowohl vertraut als auch erwartet sein.

Les hôtels Kessler acceptent les paiements en crypto-monnaies via BitPay

  • Le groupe hôtelier de luxe Kessler Collection va commencer à accepter les paiements en crypto-monnaies.
  • Les hôtels enverront à leurs clients des factures par courrier électronique permettant le paiement via BitPay.
  • Il acceptera plusieurs crypto-monnaies dont quatre stablecoins.

Le groupe hôtelier de luxe appartenant à Richard Kessler, Kessler Collection, serait devenu le premier à accepter les paiements en crypto-monnaies. Il s’est associé à BitPay pour offrir ce service. La société d’affrètement de jets privés FlyExclusive a également collaboré avec BitPay pour permettre le paiement en crypto-monnaies.

Les applications et l’adoption des crypto-monnaies continuent de toucher plusieurs secteurs. Du monde de l’entreprise au sport, au divertissement et maintenant à l’hôtellerie, sa portée est apparemment illimitée.

Kessler se met à la crypto

Le groupe américain d’hôtels de luxe, Kessler Collection, a annoncé qu’il allait commencer à accepter les paiements en crypto-monnaies. Il utilisera le fournisseur de services de paiement en Bitcoin Evolution, BitPay. Pour l’instant, Bitcoin, Ethereum et Dogecoin seront acceptés. Quatre monnaies stables qui n’ont pas été spécifiées seront également acceptées, selon le rapport.

S’exprimant sur le dernier développement, le PDG et président de Kessler Collection, Richard Kessler, a déclaré ;

„C’est l’un des concepts les plus innovants dans l’industrie hôtelière en ce moment. Je pense que les crypto-monnaies ne vont que gagner en acceptation, et le partenariat avec BitPay nous permet d’offrir plus de choix dans le processus de paiement.“

Le directeur commercial de BitPay, Sonny Singh, a félicité Kessler Collection pour son caractère innovant dans sa décision d’introduire les paiements en crypto-monnaies. En outre, il a souligné la facilité que les paiements en monnaie numérique apporteront aux voyageurs.

„Les paiements en bitcoins sont moins chers que les cartes de crédit et aident les voyageurs internationaux à effectuer des paiements plus facilement“, a déclaré Singh.

Basé à Orlando, en Floride, Kessler Collection est un acteur majeur du secteur de l’hôtellerie. Elle possède plusieurs hôtels de premier ordre aux États-Unis.

FlyExclusive s’associe à BitPay

La vague actuelle d’adoption institutionnelle attire de plus en plus d’acteurs qui cherchent à s’aligner sur le paysage financier en pleine mutation.

La société d’affrètement de jets privés haut de gamme FlyExclusive s’est associée à BitPay pour accepter le paiement de ses services en crypto-monnaies. Le président de la société, Mike Guina, a déclaré :

„Nous saisissons l’opportunité de proposer des paiements en crypto-monnaies comme un autre moyen d’offrir de la valeur, de la commodité et un service de qualité à nos clients.“

BitPay a continué à jouer un rôle crucial dans l’adoption croissante du bitcoin par les institutions. Agissant comme un intermédiaire, il fournit un cadre aux entreprises pour accepter les paiements de biens et de services en utilisant des cryptocurrences.